airberlin stockt Flugverbindungen auf

Airbus A321-200Die Fluggesellschaft airberlin optimiert und erweitert ihren Flugplan ab Berlin. Mit Beginn des Sommerflugplans 2017 (der am 26. März 2017 in Kraft tritt) werden Prag, Paris, Warschau, Krakau und Tel Aviv deutlich häufiger angeflogen. Zudem werden die Flugverbindungen besser an in das innereuropäische Streckennetz ein- und an die Langstreckenverbindungen nach Abu Dhabi und in die USA angebunden.

airberlin verdoppelt ihre Frequenzen nach Prag in Tschechien und fliegt ab Ende März 2017 viermal täglich in die Goldene Stadt.
Nach Paris, in die Hauptstadt Frankreichs, geht es dann viermal täglich mit verbesserten Abflugzeiten (statt bisher zweimal täglich). Zudem wechselt die Airline den Flughafen und fliegt ab Berlin-Tegel dann ausschließlich zum größten Pariser Flughafen Charles-de-Gaulle nordöstlich der Stadt (statt bisher Paris Orly).
Ebenfalls viermal täglich verbindet airberlin Berlin mit den beiden polnischen Städten Warschau und Krakau (statt bisher dreimal täglich).
Ein zusätzlicher Flug pro Tag kommt auf der Strecke Berlin – Tel Aviv hinzu. Mit Beginn des Sommerflugplans fliegt airberlin die israelische Großstadt dann ganzjährig zweimal täglich an. Umsteiger aus bzw. nach San Francisco sind damit über Berlin optimal an Tel Aviv angebunden.

Berliner Flughäfen

Dieser Beitrag wurde unter Airport BER, Aktuelles abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*