Arbeitsmarkt in der Region

Unverändert unter 5 Prozent

„Es bleibt bei weniger als 5 Prozent”, fasst Sandra Stahl kurz die weiterhin unveränderte Lage am Arbeitsmarkt zusammen.

Die Zahl der Arbeitslosen in Potsdam, Brandenburg an der Havel, Teltow-Fläming und Potsdam-Mittelmark liegt aktuell bei 15.880 Arbeitslose. Die Quote sank leicht gegenüber dem Oktober ( -0,1 Prozentpunkte) und liegt nun bei 4,7 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies sogar ein leichtes Minus von 0,3 Prozentpunkten.

„Die Arbeitskräftenachfrage ist trotz des Ausblicks auf die bevorstehenden Wintermonate weiterhin hoch. Darüber hinaus mussten sich im letzten Monat weniger Menschen in unserer Region arbeitslos melden.“, ergänzt die stellvertretende Leiterin der Agentur für Arbeit Potsdam.

Mit Blick auf die bundesweite Aktionswoche der Menschen mit Behinderung ( 02.bis 06. Dezember 2019) suchen im Bezirk der Agentur für Arbeit Potsdam 808 schwerbehinderte Menschen nach einer neuen Beschäftigung. Gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl dank der guten wirtschaftlichen Entwicklung und der generell rückläufigen Arbeitslosigkeit um fast 100 Personen gesunken. „Behinderte Menschen sind bei passendem Aufgabenfeld und bei richtiger Arbeitsplatzgestaltung keinesfalls weniger leistungsfähig als Menschen ohne körperliche Beeinträchtigungen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass viele Unternehmen diesem Personenkreis eine überdurchschnittliche Motivation bescheinigen.“, erklärt Stahl.

Arbeitsagentur und Jobcenter haben zahlreiche Unterstützungsangebote – diese reichen von der Finanzierung einer behindertengerechten Arbeitsplatzausstattung bis hin zur Probebeschäftigung oder der Gewährung eines speziellen Lohnkostenzuschusses.

PM

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Arbeit & Soziales abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*