„Bester Arbeitgeber Landkreis Dahme-Spreewald 2019“ gesucht

Wettbewerb für regionale Unternehmen ist gestartet

Immer mehr Unternehmen im Landkreis schaffen vielfältige Möglichkeiten, Mitarbeiter zu gewinnen und zu binden. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Dahme-Spreewald. Sie haben erkannt, dass sie nicht nur im Wettstreit um Märkte, sondern auch im Wettbewerb um das passende Personal stehen. Um dieses Engagement herauszustellen und anzuerkennen, lobt der Landkreis Dahme-Spreewald gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH den Wettbewerb „Bester Arbeitgeber Landkreis Dahme-Spreewald 2019“ aus.

„Die Zukunftsfähigkeit der Region Dahme-Spreewald hängt in hohem Maße von attraktiven Arbeitsplätzen und der Bindung qualifizierter Fachkräfte ab. Nur so können die Herausforderungen des demografischen Wandels bewältigt und den zunehmenden Engpässen bei Fachkräften aktiv begegnet werden“, sagt Stephan Loge, Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald. „Unternehmen, bei denen die Mitarbeiter gerne zur Arbeit gehen und sich in hohem Maße wertgeschätzt und unterstützt fühlen, haben neben besseren Chancen auf dem Personalmarkt auch leistungsbereitere und loyalere Mitarbeiter und damit nachhaltigeren wirtschaftlichen Erfolg.“

Basis des Wettbewerbes, der in diesem Jahr zum vierten Mal durchgeführt wird, ist ein direkter Austausch zwischen Unternehmen im Landkreis, um Impulse für innovative und mitarbeiterorientierte Aktivitäten auszulösen. Partner sind das Jobcenter Dahme-Spreewald und die Agentur für Arbeit Cottbus, die Handwerkskammer Cottbus, die Industrie- und Handelskammer Cottbus, der Deutscher Gewerkschaftsbund und die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH.

Alle Teilnehmer des Wettbewerbes profitieren von der Teilnahme. Sie erhalten dadurch die Möglichkeit, ihre Werte und Qualitäten als Arbeitgeber zu präsentieren. Das zahlt sich aus: zahlreiche Forschungsergebnisse zeigen, dass Unternehmen, die ihren Beschäftigten besonders vertrauenswürdige und förderliche Arbeitsbedingungen bieten, deutlich engagiertere Mitarbeiter haben und insgesamt agiler, innovativer und wirtschaftlich erfolgreicher sind.

„Wer in der Entwicklung einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur heute nicht Schritt hält, verschenkt wichtige Erfolgspotentiale und Zukunftschancen“, sagt Gerhard Janßen, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald (WFG). Die Teilnahme am Wettbewerb bietet Unternehmen eine besonders effektive Möglichkeit, sich als Arbeitgeber zu überprüfen, mit anderen zu vergleichen und aktiv weiterzuentwickeln.“

Die Teilnahme am Wettbewerb ist bis zum 31.05.2019 ab sofort möglich. Den Bewerbungsflyer finden Sie auf der Internetseite www.wfg-lds.de/aktuelles. Es wird bei der Auswertung und Preisverleihung nach vier Größenkategorien differenziert – Unternehmen mit bis zu zehn, elf bis 50, 51 bis 250 und mit mehr als 250 Beschäftigten. Mitmachen können große, mittelgroße und kleinere Unternehmen und öffentliche Einrichtungen mit mindesten drei Beschäftigten, aber auch Angestellte, die ihren Betrieb für die Auszeichnung „Bester Arbeitgeber Landkreis Dahme-Spreewald 2019“ vorschlagen möchten.

Bewerbungen werden eingereicht bei:

POST: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH, Freiheitstraße 120 B, 15745 Wildau

ONLINE: krakow [at] wfg-lds [dot] de

FAX: 03375/5238-44

Telefon: 03375/5238-70

Nach Bewerbungsende setzt sich die WFG mit den Teilnehmern in Verbindung und vereinbart einen Vor-Ort-Termin. Eine Jury mit Experten aus Verwaltung, Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Medien wird die teilnehmenden Unternehmen besuchen, bewerten und die Gewinner des Wettbewerbs ermitteln. Bei einer Preisverleihung im Rahmen des Wirtschaftsempfangs des Landkreises Dahme-Spreewald am 24. Oktober 2019 im Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Wildau werden die Gewinner prämiert.

Gewürdigt werden damit ein aus Mitarbeitersicht überaus glaubwürdiges, faires und respektvolles Management, die besondere Identifikation der Beschäftigten mit ihrer Arbeit und dem Unternehmen insgesamt sowie ein starker Teamgeist in der Zusammenarbeit. Zugleich steht die Auszeichnung für eine Unternehmensführung, die die Mitarbeitenden aktiv einbindet und wertschätzt sowie für in hohem Maße unterstützende und förderliche Maßnahmen der Personalarbeit.

PM

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Arbeit & Soziales abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*