LANGE NACHT DER WIRTSCHAFT im LDS am 17. Mai 2019

Produktions- und Dienstleistungsprozesse hautnah erleben

Europas größten Gegenschlaghammer live erleben, bei der automatisierten CNC-Fertigung mittels Industrieroboter dabei sein, der kosmischen Strahlung auf die Spur kommen oder dem Bäckermeister über die Schulter schauen – die LANGE NACHT DER WIRTSCHAFT Dahme-Spreewald macht es wieder möglich.

Anknüpfend an die Erfolge der Vorjahre geht das Event am 17. Mai 2019 von 17.00 bis 23.00 Uhr in die dritte Runde. 19 engagierte Unternehmen im Landkreis Dahme-Spreewald öffnen zu ungewöhnlicher Stunde ihre Tore und gewähren einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. In Firmenrundgängen, Vorträgen, Experimenten und Mitmachaktionen präsentieren sie ihre Technologien, Arbeitsprozesse, Produkte und Dienstleistungen zum Anfassen und zeigen, was sonst im Verborgenen bleibt.

Für Schüler, Studierende, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende, Berufstätige und allgemein interessierte Menschen ist die LANGE NACHT DER WIRTSCHAFT Dahme-Spreewald wieder eine ausgezeichnete Gelegenheit, Produktionsstätten hautnah kennenzulernen und im direkten Gespräch mit Firmenchefs und Mitarbeitern mehr über Job- und Ausbildungsperspektiven in der regionalen Wirtschaft zu erfahren. Die gastgebenden Unternehmen erhalten hingegen die Möglichkeit, Einblicke in ihre Techniken und Betriebsabläufe zu gewähren und sich schon frühzeitig als potentielle Ausbildungsbetriebe und attraktive Arbeitgeber zu präsentieren.

„Ich freue mich, dass ich die LANGE NACHT DER WIRTSCHAFT Dahme-Spreewald erneut als Schirmherr begleiten darf und wünsche mir, an den Erfolg von 2017 mit rund 3.000 Besuchern anzuknüpfen. Erleben Sie an diesem Abend hautnah fortschrittliche Unternehmenskultur“, wirbt Landrat Stephan Loge. Gerhard Janßen, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald und Organisator ergänzt: „Seit vielen Jahren kommen jedes Jahr mehr als 1.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse im Landkreis dazu. Die LANGE NACHT DER WIRTSCHAFT bietet die einmalige Chance, einige dieser spannenden Arbeitsplätze kennenzulernen.“

In diesem Jahr sind folgende Unternehmen dabei:

Bestensee

Bäckerei Konditorei Wahl GmbH

Heidesee

Seramun Diagnostica GmbH

Königs Wusterhausen

FSG Fernsteuergeräte Mess- und Regeltechnik GmbH

GemTec GmbH

Kanschur GbR

Pawellek Siebdruck GmbH

PHOENIX.berlin

Mittenwalde

Motzener Kunststoff- und Gummiverarbeitung GmbH

Müller-Zeiner Paletten GmbH

Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH (RVS)

Schönefeld

Flughafen Berlin Brandenburg GmbH mit der Besichtigung der Energiezentrale Ost der E.ON edis Contracting GmbH

Schulzendorf

Schulzendorfer Elektro GmbH / se.sevices GmbH

Wildau

airkom Druckluft GmbH

AneCom AeroTest GmbH

DEKRA Automobil GmbH

Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

Technische Hochschule Wildau

Wildauer Schmiede- und Kurbelwellentechnik GmbH

Zeuthen

Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY in der Helmholtz-Gemeinschaft

Organisierte Bustouren bringen die Besucher alle 30 Minuten auf insgesamt drei Routen von Betrieb zu Betrieb. Die Teilnahme ist kostenfrei und eine Anmeldung nicht erforderlich. Start- und Zielpunkt ist der zentrale Info-Point am Zentrum für Luft- und Raumfahrt III (ZLR III), Schmiedestraße 2, 15745 Wildau. Hier haben die Besucher auch die Gelegenheit, Informationen über die teilnehmenden Unternehmen und Busrouten zu erhalten und sich mit anderen Besuchern bei einem kleinen Imbiss oder Getränk (kostenpflichtig) auszutauschen.

Ob mit dem Shuttlebus, dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß – an diesem Abend gibt es zahlreiche interessante und wissenswerte Dinge zu entdecken. Alle Informationen zur LANGEN NACHT DER WIRTSCHAFT Dahme-Spreewald und zu dem Programm der teilnehmenden Unternehmen finden Interessierte auf der Website zum Event unter www.lange-nacht-der-wirtschaft-lds.de.

Die LANGE NACHT DER WIRTSCHAFT Dahme-Spreewald ist eines von vielen resonanzstarken Projekten, die der Landkreis Dahme-Spreewald und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH gemeinsam mit einem starken Netzwerk unter dem Dach der Fachkräfteinitiative Landkreis Dahme-Spreewald aufgelegt hat, um Unternehmen im Landkreis gezielt bei der Suche nach Fach- und Nachwuchskräften zu helfen. Unterstützt wird sie in diesem Jahr von der Industrie- und Handelskammer Cottbus, der Handwerkskammer Cottbus, den Städten Mittenwalde und Wildau sowie den Gemeinden Bestensee und Zeuthen.

PM – WFG
Katharina Kassadjikov – Öffentlichkeitsarbeit/Unternehmensbetreuung

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Arbeit & Soziales, Wirtschaft & Forschung abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*