Meilensteine für die Radwege

Stein mit der Nummer 47 in Schönefeld enthüllt

Mehr als 80 Kilometer Fahrradwege sind in den letzten Jahren in der Gemeinde Schönefeld gebaut worden. Mehr als 30 Schönefelder Meilensteine stehen entlang dieser Wege. In diesem Jahr sind neue Steine dazugekommen. So u.a. am 18. April in Tollkrug an einer Stelle, an der Radwege noch gebaut werden müssen. Hier soll es zukünftig eine Verbindung nach Mittenwalde und Groß Kienitz geben.

Ein weiterer Meilenstein wurde am 2. Mai enthüllt. Neben dem Schönefelder Bürgermeister Dr. Udo Haase waren auch der Bürgermeister der Gemeinde Blankenfelde Mahlow, Ortwin Baier und der Neuköllner Bürgermeister Martin Hikel mit dabei. Denn der Stein steht an einer Ampelkreuzung der B96a mit den Abzweigen in Richtung Kleinziethen in die eine Richtung und Mahlow in die andere. Zukünftig sollen auch hier entsprechende Radwegeverbindungen geschaffen werden.

Am 16. August wurde nun der Meilenstein Nummer 47 enthüllt, an einem Ort, an dem die Radfahrer die Möglichkeit haben, von Waltersdorf aus entlang der Waltersdorfer Allee mit dem Fahrrad bis zum BER-Terminal und zur Airport City zu fahren. Dieser Stein wurde  aufgestellt mit Unterstützung von Flughafenchef Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke-Daldrup. Bis zum Ende seiner Amtszeit im Dezember 2019 will Schönefelds Bürgermeister den 50. Meilenstein gesetzt haben und er weiß sicherlich schon, an welchen Stellen diese stehen werden.

MT

Dieser Beitrag wurde unter Airport BER, Aktuelles, Freizeit & Kultur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*