Neue Geschäftsordnung für Fluglärmkommission

Auf ihrer jüngsten Sitzung hat die Flug lärm kommission für den Verkehrsflughafen Berlin-Schönefeld die Neufassung ihrer Geschäftsordnung beschlossen. Neben der Umbenennung in „Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigung“ wurde ein insgesamt siebenköpfiger Beirat mit vierjähriger Wahlperiode etabliert mit dem Mandat, die Sitzungen der Kommission vorzubereiten und die Umsetzung der Beschlüsse zu überprüfen.

verschiedenen Nationalitäten an den Berliner Flughäfen breit gefächert ist. Dennoch sind mehr als die Hälfte der 2018 befragten Passagiere in Deutschland wohnhaft. Bei den bevorzugten Buchungen erkennt man einen klaren Trend: Mit einem Anteil von 77 Prozent liegen Onlinebuchungen deutlich vor anderen Kanälen. Auffallend ist außerdem der mit 57 Prozent hohe Anteil an Reisenden, die lediglich mit Handgepäck unterwegs sind. Unter den gekauften Waren an den Berliner Flughäfen sind Getränke sowie Essen oder auch Süßwaren die eindeutigen Spitzenreiter. Bei der Anreise zum Flug hafen nutzen mehr als die Hälfe aller Reisenden den Öffentlichen Nahverkehr. red
Zum neuen Vorsitzenden wurde Blankenfelde-Mahlows Bürgermeister Ortwin Baier gewählt als Amtsnachfolger von Großbeerens ehe maligem Bürgermeister Carl Ahlgrimm. Als sein Stellvertreter wird künftig Rainer Teschner-Steinhardt vom Bezirksamt Berlin-Neukölln bereitstehen.

Red.

Dieser Beitrag wurde unter Airport BER, Aktuelles, Leben & Wohnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*