So sehen Sieger aus!

Gemeinsame Pressemitteilung der Industrie- und Handelskammer Potsdam, der Handwerkskammer Potsdam und Agentur für Arbeit Potsdam

ArbeitsagenturNach dem erfolgreichen Aktionstag zum Besetzen freier Ausbildungsstellen am 31. Juli 2017 führen die Agentur für Arbeit Potsdam, die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) und die Handwerkskammer (HwK) Potsdam als Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung im Agenturbezirk der Agentur für Arbeit Potsdam einen weiteren Aktionstag durch.

Am 20. September 2017 werden alle noch unversorgten Ausbildungssuchenden kontaktiert, um ihnen für das aktuelle Ausbildungsjahr noch freie Ausbildungsstellen anzubieten. Darüber hinaus sind weiterhin persönliche Vorsprachen ohne vorherige Terminvereinbarung möglich.

In der Agentur für Arbeit Brandenburg an der Havel können die Jugendlichen am 20. September 2017 in der Kirchhofstraße 39-42 in der Zeit  von 9.00 bis 14.00 Uhr vorbeikommen und sich direkt zu freien Ausbildungsplätzen in der Region informieren. Die Fachexperten der Berufsberatung und Ausbildungsvermittlung  geben Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung und stehen für alle Fragen rund um das Thema Ausbildungsplatzsuche zur Verfügung. Die IHK und HwK sprechen die Arbeitgeber an, die noch offene Bedarfe an Auszubildenden haben und beraten bei Bedarf.

Im Agenturbezirk stehen aktuell 1.267 unbesetzte Ausbildungsstellen 866 Jugendlichen ohne Ausbildungsvertrag gegenüber.

Anja Spiegel, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Potsdam: „Seit dem letzten Aktionstag konnten über 400 Jugendlich in Ausbildung vermittelt werden. Das ist ein großer Erfolg. Nun muss es uns gelingen, die noch unversorgten Ausbildungssuchenden mit den Betrieben zusammenzubringen, die noch unbesetzte Lehrstellen haben. Dabei ist Flexibilität auf beiden Seiten gefragt – Traumberuf und Traumbewerber haben fast immer Alternativen, für die man sich aber auch öffnen muss. Die Agentur für Arbeit bietet auch eine Vielzahl von Unterstützungs- und Förderungsmöglichkeiten an, die von der Anbahnung des Ausbildungsvertrages  bis zum erfolgreichen Bestehen der Abschlussprüfung gehen.“

Peter Heydenbluth, Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam: „Alle jungen Männer und Frauen werden hier bei uns gebraucht: Die jetzt noch rund 600 freien Ausbildungsplätze allein in den IHK-Berufen zeugen davon, dass unsere Unternehmen dringend Nachwuchs suchen und dafür auch die Voraussetzungen geschaffen haben. Ob persönlich oder beruflich – die Chancen, seine Zukunft hier im Land Brandenburg zu gestalten, sind erstklassig. Deshalb gilt unser Aufruf umso mehr: Mach es in Brandenburg.“

Robert Wüst, Präsident der Handwerkskammer Potsdam: „Unsere Handwerksbetriebe haben in den vergangenen Jahren bei der Sicherung der betrieblichen Ausbildung hervorragende Arbeit geleistet – mit großem Engagement und den damit verknüpften Anstrengungen. Das beweisen auch die steigenden Lehrlingszahlen im westbrandenburgischen Handwerk, die uns optimistisch stimmen – verbunden mit dem Respekt für unsere Ausbildungsbetriebe. Und auch deshalb dürfen junge Männer und Frauen, die zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen Lehrvertrag unterzeichnet haben, auf einen attraktiven Ausbildungsplatz hoffen: Unser westbrandenburgisches Handwerk bietet aktuell rund 500 freie Ausbildungsplätze in 48 verschiedenen Handwerksberufen – von A wie Augenoptiker bis Z wie Zimmerer – und das von der Prignitz bis in den Fläming. Ich möchte alle noch unversorgten jungen Menschen motivieren, die Chancen, die am 20. September geboten werden, zu nutzen. Das Handwerk steht dem Nachwuchs mit offenen Armen gegenüber. Hier lässt sich für jeden eine berufliche Perspektive finden. Noch nie standen die Chancen so gut, noch nie gab es so viel Auswahl für die unterschiedlichsten Talente. Das Handwerk freut sich auf Technikbegeisterte ebenso wie auf die Kreativen und Kommunikativen, die gern mit Menschen arbeiten!“

 PM

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Arbeit & Soziales abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*