Spatenstich für neues DHL-Paketzentrum

In Ludwigsfelde entstehen 600 neue Arbeitsplätze

Mit der Investition, die heute mit dem Spatenstich auf den Weg geschickt werde, bekomme der Leitspruch „Ludwigsfelde bewegt“ eine völlig neue Dimension, so Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke anlässlich des ersten Spatenstiches für den Neubau eines Mega-Paketzentrums der Deutschen Post DHL Group in Ludwigsfelde am 25. Februar.

Hier entsteht auf einem 165.000 Quadratmeter großen Grundstück ein Gebäude für ein Paketzentrum mit einer Fläche von rund 37.000 Quadratmetern. „Mit diesem Logistikstandort und den 600 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten wird die Logistikkompetenz in der Region deutlich weiter ausgebaut“, so der Ministerpräsident.

Das Gebäude soll im kommenden Jahr fertiggestellt sein und bis Mitte 2021 in Betrieb genommen werden. Hier können dann pro Stunde 50.000 Päckchen und Pakete bearbeitet werden. Für Ludwigsfeldes Bürgermeister Andreas Igel ist dieses Projekt im Industriepark 4.0 ein weiterer Baustein für die Stabilisierung der Wirtschaftsstruktur des Regionalen Wachstumskerns Ludwigsfelde. „Derzeit haben wir in Ludwigsfelde eine Arbeitslosenquote von zwei Prozent“, so der Bürgermeister.

Fachkräfte gesucht

Die große Herausforderung werde darin bestehen, hier die Fachkräfte zu organisieren. Dabei wird es auch darum gehen, die Menschen, die hier leben und arbeiten zu transportieren, sie zu den Arbeitsplätzen zu bringen. Dazu ist der Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs notwendig. Die Infrastruktur müsse dafür fit gemacht werden.

Mit den Worten: „Wir alle arbeiten gemeinsam an einem Stück Zukunft, sowohl aus unternehmerischer Sicht aber auch aus Sicht des Landes und der Stadt Ludwigsfelde. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen in Ludwigsfelde wachsen zu können“, unterstrich Dietmar Büdenbender von der Deutschen Post DHL Group die Bedeutung dieses Projektes.

MT

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Wirtschaft & Forschung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*