Woidke zum BER: Optimistisch, dass Oktober 2020 klappt

Der Flughafen BER in Schönefeld soll am 31. Oktober 2020 an den Start gehen. Das gab heute die Flughafengesellschaft FBB bekannt. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke ist optimistisch, „dass es diesmal klappt“. Er betonte heute in Potsdam:

 „Dieses Datum gibt allen Beteiligten Planungssicherheit. Der Countdown läuft. Ich habe großes Vertrauen in die Geschäftsführung, dass der BER in elf Monaten tatsächlich an den Start gehen wird. Sie wird alles tun, um eine sicheren, nachhaltigen und kundenfreundlichen Betrieb des BER ab Ende Oktober 2020 zu gewährleisten.

Voraussetzung für die Bekanntgabe des Termins heute und die Inbetriebnahme in elf Monaten war und ist, dass alle Beteiligten hart dafür arbeiten. Mein Dank gilt auch all Denjenigen, die den Betrieb an den bisherigen Flughäfen in Tegel und Schönefeld seit mehreren Jahren unter schwierigen Bedingungen am Laufen halten.

Auch das Lärmschutzprogramm im Umfeld des BER muss weiter umgesetzt werden. Wir werden uns weiter für einen guten Lärmschutz und eine verlängerte Nachtruhe einsetzen. Mit der Eröffnung des BER endet der 24-Stunden-Betrieb in Schönefeld.“

Am neuen Flughafen werden sich nach den Worten von Woidke zusätzliche internationale Verbindungen realisieren lassen, die die Wirtschaft der Region für weiteres Wachstum sowie neue und zukunftsfähige Arbeitsplätze benötigt.

PM

 

Dieser Beitrag wurde unter Airport BER, Aktuelles abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*