Unter dem Motto „Ludwigsfelde bewegt sich …

Unter dem Motto „Ludwigsfelde bewegt sich … wir Unternehmer uns auch !“, fand am 24.10.2011 die zweite Präsentation des Gewerbevereins Ludwigsfelde statt. Der Verein hatte geladen und viele Unternehmer und Vertreter der Stadt kamen.

Der Vorsitzende des Gewerbevereins, Herr Hans- Helmut Winkler berichtete über die Aktivitäten und Erfolge seit der Gründung des Vereins im Januar 2011 . Der Verein fördert die Belange der in der Stadt Ludwigsfelde ansässigen Einzelhändler, Dienstleister, Gastronomen und sonstigen Gewerbetreibenden, indem er für die Gesamtheit der Mitglieder als Interessenvertreter gegenüber Politik und Verwaltung auftritt, um die infrastrukturelle, städtebauliche und wirtschaftliche Entwicklung zu fördern. Ludwigsfelde hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt. Auch wenn die Stadt zu den 15 Kommunen , die als Regionaler Wachstumskern besonders gefördert und entwickelt wird, gehört, so gibt es in einigen Bereichen der Stadt noch viel Nachholbedarf. Ziel der mittlerweile über 20 Mitglieder des Vereins ist es, weitere Mitglieder mit ins Boot zu holen, um dem Ziel des Vereins, als Interessenvertreter aller, gerecht zu werden. In der Beratung ging es um die Entwicklung des Stadtzentrums, die Verbesserung der Einkaufsqualität, damit die Ludwigsfelder statt auf der „grünen Wiese“ in der Stadt einkaufen.

Beraten wurde darüber, wie gemeinsam mit der Stadtverwaltung und deren Innenstadtmanagement die Innenstadt attraktiver gestaltet werden kann. Der Vertreter des Planungsbüros Umbau Stadt, Herr Bölling, berichtete über seine Visionen für die Flächen rund um die Autobahn. Mittlerweile wurde auch in einem Bürgerforum am 23.11.2011 die Planung zur neuen Mitte der Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert. Die Vertreter des Gewerbevereins stellten an diesem Abend Ihre Ideen vor. So z.B. planen sie eine Gewerbeschau unter der A 10, ein Gutscheinsystem, Unternehmensmeetings, sportliche und kulturelle Veranstaltungen und ein Leitsystem für Geschäfte und Parkmöglichkeiten. Auch nach der Veranstaltung nutzen die Gewerbetreibenden, bei einem kleinen Imbiss die Gelegenheit zu einem regen Interessenaustausch. Viele stellten an diesem Abend einen Antrag auf Mitgliedschaft im Gewerbeverein, um bei der Gestaltung einer einladenden Innenstadt aktiv mitzuarbeiten.                                                                                                                                                   

GP

 

Dieser Beitrag wurde unter Arbeit & Soziales abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*